Open Social - Zuckerberg wer?

Holger Weischenberg | 08.09.2016
Dieser Beitrag ist über ein Jahr alt. Im Internet ist das eine Ewigkeit.

Drupal als soziales Netzwerk

Open Social von der niederländischen Agentur goalgorilla ist ein Drupal 8 Distribution, die euch eine Menge Arbeit bei der Erstellung einer Drupal Socialmedia-Site abnimmt. Ich teste hier die Alpha Version der Distribution, d.h. es können noch einige Bugs die Nutzung erschweren.

Wie bei allen Distributionen sind bereits eine große Auswahl von Modulen vorinstalliert. Open Social hat ein eigenes Base-Theme, das auf Bootstrap 3 aufsetzt.

Installation

Für die Installation benötigt ihr Composer. Ich habe ein globale Composer-Installation unter einem Ubuntu-LAMP verwendet, eine Anleitung findet ihr zum Beispiel hier:

digitalocean.com

Die Installation erfolgt mittels folgendem Composer "create-project" Aufrufs:

composer create-project goalgorilla/social_template:dev-master ZIELVERZEICHNIS --no-interaction

 

Erste Schritte

Wenn man sich mit den Funktionen und Contenttypen vertraut machen möchte, ist es sinnvoll Demo-Content auszurollen, dass geschieht mittels der folgenden Drush-Befehle: Zuerst wird das Modul  Social Demo aktiviert:

drush en social_demo -y

 

Anschließend Caches leeren,

drush cr

 

und den Befehl für das Anlegen des Demo-Content abfeuern.

drush sda file user group topic event eventenrollment comment post

 

Wenn der Demo-Content wieder entfernt werden soll, folgendes Drush-Commando ausführen:

drush sdr file user topic event eventenrollment comment

 

Contenttypen

  • Event (Ereignis) - Veranstaltungen erstellen
  • Topic (Themen) - aufgeteilt in News, Diskussion und Blog. Wesentliche Unterschiede der Entitäten konnte ich nicht feststellen - sie sind aber ein guter Ansatzpunkt für Erweiterungen.
  • Comments (Kommentare) - unterhalb von Themen und im Activity Stream
  • Group (Gruppen) - dank dem Contrib-Modul Group können von angemeldeten Usern Gruppen eröffnet werden, an denen andere teilnehmen können. Im Unterschied zu Organic Groups erstellt dieses Modul eigene Entities, die Berechtigungen, Felder usw. erhalten können.

 

Theming

Das Socialbase Theme basiert auf dem Bootstrap 3 Drupal Theme und bietet die für das Framework üblichen Konfigurationsmöglichkeiten. Ein Childtheme ist ebenso schnell angelegt, einfach eine meintheme.info.yml (in einem Ordner meintheme) anlegen und "socialbase" als Basetheme angeben.

name: Drupal User Group Ruhr
type: theme
base theme: socialbase
description: Theme layer for drupal social.
core: 8.x

 

Nun kann man ab hier zum Beispiel in der libraries.yml Overrides für eigene Stylecheets oder Javascript angeben oder Templates ergänzen, bzw. ersetzen - halt der übliche Theming-Business.

Übersichtliche SCCS-Stylesheets sind vorhanden und als Taskrunner wird gulp.js verwendet.

Dokumentation für das Socialbase Theme

Bugs und wünschenswerte Erweiterungen

Die Übersetzung ist noch etwas eigenwillig, z.B. erscheint für Gäste der Link "Anmelden" doppelt. Hinter einem Link verbirgt sich jedoch das Formular zur Registrierung. Da die Distribution und damit auch die Übersetzung noch ziemlich frisch ist, wird man wohl an der einen oder anderen Stelle die Übersetzung selbst anpassen müssen. Das geht hier: /admin/config/regional/translate. Weitere Übersetzung müssen u.a. in Views angepasst werden (die Views UI ist bei default deaktiviert).

Preview unter Event führt zu "unerwarteten Fehler" fixed

Event Contentyp

Wiederholungstermine sind derzeit nicht möglich, da das Core Field Date verwendet wird.

drupal.org/node/2613454

Da ich habe wenig Lust verspüre, den immer gleichen Content anzugelegen, habe ich das Modul Entity Clone installiert, das u.a. das Duplizieren von vollständigen Nodes erlaubt. Dann muss ich nur noch das "clone" aus dem Titel entfernen und das Datum anpassen. Hooray!

drupal.org/project/entity_clone

(Trotzdem wäre ein Wiederholungsdatum, bzw. Tag im Monat im Date Field wünschenswert.)

Weitere Möglichkeiten Videos und Linkpreviews aus dem Netz einzubinden, sollten eigentlich den Fähigkeiten einer SocialMedia Site gehören. Ich habe zum Beispiel das folgende Modul getestet, das ein Preview der Metadaten eines externen Link ermöglicht, leider führt dies zum einem Fehler, den ich aus Zeitgründen noch nicht näher evaluieren konnte.

drupal.org/project/external_link_preview

Fazit

Open Social ist eine vielversprechende Distribution mit der sich bereits in der Alpha-Version zügig einfache SocialMedia-Website anlegen lassen. Allerdings fehlt zum Erwachsenenwerden zum Beispiel noch ein Einbindung von Medien aus dem Netz. Ein Activity-Stream, der nur Text anzeigt, haut heutzutage niemand mehr vom Hocker. Interessant könnte auch eine Verwendung als Social-Intranet sein, aber auch ihr muss man gewillt sein, die Distribution eingehändig um weitere Funktionen zu ergänzen. Es ist auf jeden Fall ein spannendes Projekt und ich bin auf den Release Candidate gespannt.

getopensocial.com

Kommentieren